Kundendaten frei im Internet: O2 can do.3. Juni 2011

Datenpanne bei O2 – bei einem Online-Gewinnspiel waren heute die Adressen von mehreren Hundert Teilnehmern offen einsehbar. Über Twitter und Facebook schlugen die Kunden Alarm. Es dauerte dann noch über eine Stunde, bis das Datenleck gestopft war.

iPad2 gewinnen – Einfach registrieren und empfehlen – Mit diesem Lockangebot hatte O2 (Telefonica) via Facebook und Twitter am Freitag-Mittag zu einem Gewinnspiel aufgerufen (genaue Uhrzeit unbekannt, Tweet und Facebook-Eintrag wurden gelöscht).

Klickt. man den dort veröffentlichten bit.ly Kurzlink bit.ly/kqW36Q, gelangt man auf die Seite des Gewinnspiels, auf der man sich für die Verlosung registrieren kann.

Das Problem heute Nachmittag: Die Felder waren schon alle ausgefüllt – von einer fremden Person.

Um an immer neue Datensätze zu gelangen, musste man lediglich die „Refresh“-Taste betätigen.

Damit nicht genug: Am Ende der Registrierung schlägt das O2-Formular vor, weitere Freunde für dieses Gewinnspiel zu ködern. Bei einigen Teilnehmern waren auch diese Felder bereits ausgefüllt – mit den Namen und E-Mailadressen weiterer Kunden.

Auf diesem Weg bin ich im Laufe des Nachmittags an rund 50 Namen und Adressen gelangt, die mir von Betroffenen zugeschickt worden sind.

Ein Gewinnspielteilnehmer, der von seinem „Glück“ noch gar nichts wusste, war Max Mustermann (Name geändert:-). Er war sehr überrascht über meinen Anruf:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

(Audiofile – zum Abspielen auf den Player drücken)

Obwohl die Kunden auf Facebook und Twitter sofort. Alarm schlugen, dauerte es über eine Stunde, bis die Panne behoben war. “Nur 60 Minuten” wie Albert Fetsch, Pressesprecher bei O2 später in einem Telefonat betonte. Hier das Gespräch im Original:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

(Audiofile – zum Abspielen auf den Player drücken)

Kleines Bonbon zum Schluss. Dieses Gewinnspiel wurde präsentiert von O2 …mit freundlicher Unterstützung von SONY. It’s not a joke.

Dir war dieser Blogpost etwas wert?
Flattr this

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit * markiert.

18 Kommentare
  1. aprisma2008 schreibt:

    O2 scheint auch Adressen an Abzockfirmen zu verkaufen und behauptet gegenüber den Kunden, daß es einen richterlichen Erlaß gab, der nie bewiesen wurde. Die Firma, die mit O2 zusammenarbeitet scheint die berüchtigte Copyright Watch zu sein. Diese Firma gibt sich als Beauftragter der europäischen Gemeinsschaft aus, was ebenfalls nicht stimmt.
    Geht es den Providern schon so schlecht, daß sie zu illegalen Mitteln greifen müssen?

  2. Christian schreibt:

    Sollte es tatsächlich eine Schnittstelle zu vorhandenen Kundendaten innerhalb des Gewinnspiels geben hat sich 02 wohl mächtig Probleme mit den dt. Datenschützern eingehandelt – denn dann handelt es sich nicht um einen versehentlichen fehler, schließlich muss so ein Interface erstmal programmiert werden…